Wordpress

4 kostenlose WordPress PlugIns

Absolute must-have PlugIns

Diese 4 PlugIns machen deinen Blog schneller, sicherer und helfen dir, deine Datenbank „sauber“ zu halten.

 

  1. Better Delete Revision
  2. Cookie Notice
  3. WPS Hide Login
  4. iTheme Security

 

Better Delete Revision

Wer kennt es nicht, während man einen neuen Beitrag schreibt, erstellt WordPress unzählige Revisionen.

Das ist im Falle eines Absturzes des Browsers auch keine schlechte Sache, aber diese Revisionen bleiben für immer bestehen und fressen förmlich den Speicherplatz deiner Datenbank auf. Das alleine ist gar nicht schlimm, denn Speicherplatz gibt es heut zu tage wirklich genug. Doch eine immer größer werdende Datenbank kann deinen Blog ausbremsen und somit die Zugriffszeiten stark verlangsamen. Das stört neben deinen Besuchern auch die Suchmaschinen!

Installier dir Better Delete Revision und Du kannst mit nur einem Mausklick alle Revisionen entfernen.

https://de.wordpress.org/plugins/better-delete-revision/

 

Cookie Notice

Nervig aber leider in den meisten Fällen mittlerweile Pflicht – der Cookie-Hinweis.

Mit Cookie Notice kannst Du schnell und unkompliziert diesen rechtlich erforderlichen Hinweis auf deinem Blog integrieren. Es ist ein kleines, schnelles und werbefreies PlugIn das sogar ein paar Features mitbringt. So ist es beispielsweise möglich, bestimmtes JavaScript erst zu laden, wenn dein Besucher wirklich zugestimmt hat oder einen eigenen Button in den Hinweis zu integrieren der auf deine Datenschutz-Seite verlinkt.

https://de.wordpress.org/plugins/cookie-notice/

 

WPS Hide Login

WordPress wird weltweit millionenmal verwendet, somit kennt auch jeder die Adresse um sich im Backend anzumelden. Das erleichtert Hackern und sog. Bots natürlich die Arbeit, die dann automatisch alle möglichen Kombinationen aus Benutzername und Passwort ausprobieren und darauf hoffen sich anmelden zu können. Das PlugIn WPS Hide Login versteckt den Login unter /wp-admin und macht das Backend nur noch unter eurem selbst festgelegtem Alias erreichbar. So kannst du beispielsweise /mein-blog-verwalten_ als Adresse festlegen.

Sobald dein eigener Alias aktiv ist, ist unter /wp-admin eine Fehlerseite zu sehen. Hacker und Bots haben es dann schwerer 🙂

Ich rate davon ab die Adresse in die folgenden Aliase zu ändern, denn es wäre schlicht zu einfach:

  • /admin
  • /verwaltung
  • /backend
  • /management
  • /login
  • /anmelden (/anmeldung)

https://de.wordpress.org/plugins/wps-hide-login/

 

iTheme Security

Dieses teils kostenlose PlugIn schützt deinen WordPress Blog – es schließt aktuelle Sicherheitslücken, überwacht dein Dateisystem auf ungewöhnliche Änderungen und erkennt automatisierte Angriffe (bspw. Brute-Force Attacken auf deinen Login). Es bietet aber auch automatische Backups deiner Datenbank, die du dir per E-Mail zusenden lassen kannst, erweiterte Anti-Spam Optionen für Kommentare und Optimierungen für deinen Blog. Alle gerade genannten Optionen sind in der kostenlosen und werbefreien Version von iTheme Security enthalten und in vollem Umfang nutzbar.

https://de.wordpress.org/plugins/better-wp-security/

4 kostenlose WordPress PlugIns
© 2017 Gino Dola
PHP & Web Developer

Schreibe einen Kommentar